Ein ungewöhnlich vielseitiges und ein sehr gefragtes Handwerk. Der Installations- und Gebäudetechniker plant und baut Gasversorgungsanlagen und Rohrleitungssysteme für Gase aller Art und verlegt die Leitungen in und über der Erde. Die Abwasser- und Wasseraufbereitungstechnik gehörten ebenfalls zum Arbeitsgebiet des Sanitär- und Klimatechnikers (Gas- und Wasserinstallation - Heizungstechnik). Im weiteren verarbeitet er alle wichtigen Werkstoffe in der Sanitärtechnik, beherrscht die Techniken der Rohrleitungsverbindungen, schließt Gasgeräte und Gasfeuerungsstätten an, stellt sanitäre Ein- richtungsgegenstände auf und schließt sie betriebsbereit an.
Als Fachmann für Energie und Komfort muss er die Vor- und Nachteile aller Geräte und Systeme für die moderne Heizungstechnik im Detail kennen und die wirtschaftlichsten Systeme in die Praxis umsetzen. Er installiert problemlose Anlagen mit allen Versorgungsleitungen, Steuerungen und Regelungen. Er kennt die gebräuchlichen Werkstoffe, kann mit Schweißgeräten umgehen und beherrscht das Verlegen und Befestigen von Rohrleitungen und Kanälen. Er montiert und verdrahtet Steuerungs- und Regelungsgeräte. Er beherrscht die Montage von Wärmeerzeugern, Feuerungseinrichtungen und Heizflächen aller Art. Er montiert Speicherheizungen, Wärmepumpen und Solaranlagen. Er überprüft Rohrleitungen, Armaturen, Meß- und Regelgeräte. Er nimmt Feuerungs- und Heizungsanlagen in Betrieb, erkennt und beseitigt Störungen und führt Wartungsarbeiten aus.
Ein Beruf mit vielen Reizen, ein Beruf mit Zukunft - denn handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten sind immer gefragt

Suchen

Zum Seitenanfang